DIÄT FÜR PANKREATITIS

Ernährungsregeln für Pankreatitis

Die Ernährung bei Pankreaserkrankungen bei Frauen und Männern erfordert Selektivität und Konzentration. Pathologien des Verdauungssystems, nämlich Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Leber, erfordern eine moderate Ernährung. Die fünfte Tabelle ist eine ideale Methode zur Behandlung und Wiederherstellung der verlorenen Organfunktion. Die moderne Medizin wird durch einen Komplex von therapeutischen, diagnostischen, präventiven und anderen Bereichen, Wissen und Theorien repräsentiert, deren Hauptziel nicht nur die Therapie, sondern auch die Prävention vieler der Menschheit bekannter Krankheiten ist.

Diät für Bauchspeicheldrüse und Magen: Eigenschaften

Menschen, die jemals eine komplexe Behandlung von Entzündungen im akuten und / oder chronischen Stadium erlebt haben, wissen, dass der Arzt eine bestimmte Diät verschreibt. Die Pankreasdiät n. 5 wird besonders häufig verwendet, das mildeste und akzeptabelste für Verdauungspathologien. Die Hauptaufgabe der Diät ist es, die Leber so weit wie möglich zu erhalten, mit einer vollständigen und gesunden Ernährung und der Normalisierung des Gallenauslasssystems des Körpers. Die Medizin betrachtet die fünfte Tabelle als das chemisch loyalste Nahrungsmittel.

Die fünfte Pankreasdiät ist nicht nur ein spezifischer Satz akzeptabler Lebensmittel, sondern auch empfohlene Kochmethoden, die für Menschen mit den folgenden Bedingungen am besten geeignet sind:

  • Entzündungsprozesse des Leberparenchyms und der Lebergänge.
  • Leberzirrhose entwickelte sich ohne akute Veränderung physiologischer Prozesse.
  • Funktionsstörungen der Gallenwege und verschiedene Erkrankungen der Gallenblase.
  • Akute chronische Cholezystitis während der Therapie und Rehabilitation.
  • Verstopfung des Darms, die im Zusammenhang mit den oben genannten Pathologien auftritt.

Es ist sehr wichtig zu wissen, was gegessen werden kann oder nicht, wie gekocht wird, damit die Gerichte nicht nur gesund, sondern auch lecker, ästhetisch ansprechend und appetitlich sind.

Pankreasdiät: Was können Sie essen?

Zunächst müssen Sie klar definieren, welche Produkte den Diätkorb füllen sollen. Es ist wichtig, das Menü der Woche sorgfältig zusammenzustellen, alle Faktoren zu berücksichtigen und die Vielfalt zu beobachten. Die allgemeinen Merkmale der Diät sind die folgenden:

  1. Das Gleichgewicht von Protein und Kohlenhydraten liegt innerhalb normaler Grenzen. Reduzieren Sie den Fettgehalt im Menü.
  2. Bei der Wärmebehandlung wird gekocht und gebacken. Manchmal ist das Schmoren erlaubt. Das Gemüse wird gerieben und das Fleisch wird gehackt.
  3. Die fünfte Diät-Tabelle ist durch Temperaturnormen gekennzeichnet, warme und kalte Gerichte werden nicht empfohlen.
  4. Produkte, die Purine und Oxalsäure enthalten, sollten vermieden werden.

Der Arzt - Autor der Diät schließt die Kategorie der aufgeblähten Lebensmittel, die Elemente von groben Ballaststoffen enthalten, die reich an Extrakten sind, die die Sekretionsfunktionen stimulieren, aus dem Menü aus. Mit Rezepten können Sie die Tabelle unter einer Bedingung diversifizieren: Es ist unbedingt erforderlich, den Salzgehalt zu reduzieren, und es sollten keine scharfen und würzigen Gewürze verwendet werden.

Was bei Pankreaserkrankungen zu essen ist: Regeln

Alle Regeln müssen strikt befolgt werden und Ihre Gerichte werden gesund und lecker sein:

Was Sie mit Pankreatitis essen können und was nicht
  • Leichte Gemüsesuppen, mageres Fleisch und Geflügel, leicht trockenes Roggenbrot, Milchprodukte und gebackene Tortillas mit Gemüse, Salaten, Müsli und Obstdesserts, die gemäß der Technologie zubereitet werden, bieten eine breite Palette von Möglichkeitenum ein abwechslungsreiches Menü zu erstellen.
  • Es ist besonders wichtig, die Regeln für Patienten zu befolgen, bei denen Pankreatitis und andere Komorbiditäten des Verdauungssystems diagnostiziert wurden.
  • Neben den Besonderheiten der Zubereitung und dem notwendigen Essen ist es sehr wichtig, einen treuen Lebensstil einzuhalten.
  • Es ist notwendig, Mahlzeiten bis zu sechs Mal am Tag zu verteilen, um die körperliche Aktivität von Erwachsenen und Kindern zu minimieren. Sie müssen ruhigere Spiele und Aktivitäten anbieten.
  • Für Erwachsene und Kinder ist es notwendig, nach dem Essen eine Pause einzulegen. Ein Mittagsschläfchen wird empfohlen, um die Verdauung zu verbessern.

Diät für die Bauchspeicheldrüse: Menü der Woche

Trotz schwerwiegender Einschränkungen ist die fünfte Art von Diätnahrung gesund, effektiv und hat einen natürlichen Geschmack. Für Anfänger können verschiedene Standard-Tagesmenüs als Basis angeboten werden. Eine Diät mit einer erkrankten Bauchspeicheldrüse erfordert außergewöhnliche Disziplin und die Einhaltung einer vorübergehenden Nahrungsaufnahme. Es gibt Frühstück, Mittagessen, Mittagessen, Snack und Abendessen.

Diät bei Bauchspeicheldrüsenerkrankungen:

  1. Gedämpfte Fleischbällchen, Grießbrei und Tee.
  2. Ein Apfel und eine Handvoll Nüsse.
  3. Leichte Gemüsesuppe, mageres Fleisch, Getränk oder Kompott.
  4. Hagebuttengetränk mit hausgemachten Semmelbröseln.
  5. Rote-Bete-Schnitzel und Kekstee.

Zweites Menü, fünfte Diät bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse:

  1. Fettarmer Hüttenkäse, saure Sahne, etwas Honig, in Wasser und Tee gekochtes Haferflocken.
  2. Bratapfel mit Honig.
  3. Gemischte Gemüsesuppe mit Pflanzenöl, gekochtes Hähnchen mit Reis und Milchsauce. Kompott.
  4. Ein Glas Hagebuttenkoch.
  5. Ein Stück Fisch, gekocht in einer weißen Sauce mit Gemüse. Garnierung: Kartoffelpüree, Kräutertee mit Hüttenkäse-Backwaren.
  6. Ein Glas fettarmes fermentiertes Milchprodukt über Nacht.

Die zweite Option ist besonders akzeptabel, wenn eine akute Cholezystitis diagnostiziert wird. Die Krankheit erfordert eine grundsätzliche, disziplinierte und verantwortungsvolle Einhaltung aller Empfehlungen. Die Diätkarte ist ein wesentlicher Bestandteil der Therapie während der Rehabilitations- und Erholungsphase nach der Entfernung der Gallenblase. Bei strikter Einhaltung wird die vollständige Genesung schnell erfolgen, der behandelnde Arzt und der Patient selbst werden den insgesamt guten Zustand als Ganzes überprüfen.

Bauchspeicheldrüse: Diät, Rezepte

Die Diätkarte zeichnet sich durch eine Vielzahl von Techniken aus, und mit ein wenig Fantasie kann der Patient die Köstlichkeiten auf der Speisekarte schnell einschätzen. Es ist nicht nur die Lebensmittelliste, sondern auch die Verwendung und Kombination von Verarbeitungstechniken, die diese Diät für eine Vielzahl von Zwecken sehr beliebt macht. Anfangs wurde der Komplex als ausschließlich therapeutische Diät betrachtet. Heute ist es ein wunderbares Werkzeug für diejenigen, die mit den zusätzlichen Pfunden fertig werden wollen.

  • Die Gemüsesuppe wird mit 1 Liter Gemüsebrühe unter Zusatz von Getreide zubereitet: Reis, Buchweizen oder Hafer. Das Dressing, das 1 Zwiebel, Tomate, 2 Karotten, Mehl enthält, wird in einer trockenen Pfanne getrocknet.
  • Vegetarische Gurken-, Borschtsch- oder leichte Kohlsuppe, zubereitet auf 1-1-Basis. 5 Liter Kartoffelbrühe, Kohl, in einer Pfanne gebackenes Dressing, gehackte kleine Zwiebeln, 2-3 Tomaten, 1 Karotte und Mehl ergänzen das ungefähre Menü um eine bedeutende Vielfalt.
  • 0, 5 - 0, 8 kg mageres Huhn oder Pute, Rindfleisch, mageres Lamm, Kaninchen, in Scheiben geschnitten oder ganz, in 1, 5 Liter Wasser gekocht, leicht gesalzen und dann 25 bis 30 Minuten gebacken.
  • 0, 5 kg Fruchtfleisch fettarmer Seefischsorten, zerkleinert oder in Schlachtkörper verwandelt, leicht gesalzen und ebenfalls 20 Minuten gekocht. oder 30 Minuten im Ofen backen.

Patienten, bei denen eine Gastroduodenitis diagnostiziert wurde - eine Entzündung der Schleimhäute des Pylorusmagens und des Zwölffingerdarms - sollten nur trockenes Roggenbrot, Shortbread-Kekse und trockene magere Kekse essen.

Rohe, gekochte oder gebackene Früchte und Beeren werden empfohlen. Gezeigt werden Nüsse, mit Honig gebackene Äpfel, die Verwendung von Kompotten, Gelatine, Gelee und Mousses, wobei Zucker teilweise ersetzt wird. Er verwendete Xylit oder sein Sorbitanalogon.

Pankreasdiät: akute Pankreatitis

Ernährungsmerkmale bei akuter Pankreatitis

Die Behandlung eines akuten Pankreatitis-Anfalls beginnt mit einem zweitägigen Vitalfasten. Während dieser Zeit sind nur leicht konzentrierte Abkochungen, niedrig gebrühte Tees ohne Zucker und Wasser, einschließlich Mineralwasser, erlaubt. Die Versorgung der Lebensmittel erfolgt hauptsächlich über Tropfer.

Nach drei Tagen ab dem Zeitpunkt des Angriffs beginnt die schrittweise Einführung von Produkten. Mit Kohlenhydraten angereicherte Lebensmittel werden in flüssiger Form serviert. Das Hinzufügen von Salz und Gewürzen ist verboten. Die Mahlzeiten sind obligatorisch in Abschnitte unterteilt, dh 5 bis 7 Mahlzeiten am Tag.

Die Getränkekarte wird um Fruchtgetränke erweitert. Besonders beliebt sind Abkochungen von Preiselbeeren und Preiselbeeren, Hagebutten und schwarzen Johannisbeeren sowie frisch gepresste Fruchtsäfte, die mit Wasser verdünnt sind. Trinken Sie viel Flüssigkeit, etwa drei Liter pro Tag, ausgenommen Suppen.

Ab dem fünften Tag wird die Ernährung der Bauchspeicheldrüse kalorienreicher, etwa 700 Kalorien, von denen 15 Gramm Proteine ​​(Gemüse und Milch) und 180 Gramm Kohlenhydrate sind. Fette fallen unter das absolute Tabu.

Nach einer Woche nach dem Anfall erhöht sich die Diät für Pankreaserkrankungen auf 1000 Kalorien, wobei eine vorgeschriebene Norm von 50 Gramm Protein, 250 Gramm Kohlenhydraten und 10 Gramm Fett gilt.

Diät für die Bauchspeicheldrüse: Tagesmenü

Ein grobes Pankreatitis-Menü für diesen Tag sieht folgendermaßen aus:

  • Das erste Frühstück kann mit Wasserbrei aus Reis oder Grieß dargestellt werden. Frischer Apfel, püriert. Tee mit etwas Zucker.
  • Zum Mittagessen wird empfohlen, Karottenpüree oder Kartoffeln zu servieren. Sie können etwa 50 Gramm Fleisch oder Fisch (fettarme Sorten) hinzufügen. Dann können Sie einen Sud aus gesüßter Hagebutte trinken.
  • Das Mittagessen sollte die sogenannte vegetarische Brühe enthalten, dh aus Gemüse ohne Fleischzusatz (125 ml). Einige Kartoffelpürees mit gekochtem Fleisch oder magerem Fisch werden separat serviert. Es wird auch empfohlen, zu dieser Mahlzeit einen pürierten Apfel zu essen.
  • Für einen Snack empfehlen Ernährungswissenschaftler 55 Gramm Hüttenkäse mit einem Mindestanteil an Fett und Tee.
  • Zum Abendessen servieren wir Buchweizen, der zu einer schleimigen Konsistenz gekocht ist, und Tee, in den Sie bis zu 1 Esslöffel geben können. l. Natürlicher Honig.
  • Trinken Sie vor dem Schlafengehen 1 Glas 250 ml Joghurt.

Erhöhen Sie den Proteingehalt zwei Wochen nach dem Angriff auf 60 Gramm, das Fett auf 20 Gramm und die Kohlenhydrate auf 300 Gramm. Salz ist auch immer noch verboten und unerwünscht. Die bevorzugte Konsistenz von Lebensmitteln ist Püree. Die Portionen sind klein und regelmäßig in ungefähr gleichen Abständen.

Nach zwanzig Tagen steigt das Protein-, Fett- und Kohlenhydratverhältnis wieder an und beträgt nun 100, 40 bzw. 450 Gramm. Essen ist knapp. Der Verzehr von Produkten, die die Eigenschaft haben, die Schleimhaut zu reizen und die Produktion von Magensaft zu stimulieren, ist nicht zulässig, da dies die Ursache für das Auftreten von Blähungen sein kann.

Was Sie essen sollten, wenn Ihre Bauchspeicheldrüse schmerzt: empfohlene Lebensmittel

Der Übersichtlichkeit halber listen wir die Gerichte auf, aus denen sich die Ernährung von Patienten mit Entzündungen der Bauchspeicheldrüse zusammensetzt. Und obwohl das Essen auf den ersten Blick streng, langweilig und bescheiden zu sein scheint, kann es in Wirklichkeit nicht nur lecker, sondern auch abwechslungsreich sein.

Die ersten Kurse können sein:

  1. Suppe mit Reis- und Gemüsepüree;
  2. Schleimige Reissuppe;
  3. Kartoffelpüree;
  4. Haferflockensuppe püriert;
  5. Pürierte Reis-Müslisuppe in Milch gekocht;
  6. Herkules-Suppe mit Milch;
  7. Perlgerstensuppe.

Zum zweiten Rezepte wie:

  • Gekochtes mageres Fleisch wie Stroganoff vom Rind;
  • Fleischsoufflé;
  • Fleischpüree;
  • Gedämpfter Hackbraten;
  • Gedämpfte Fleischbällchen aus magerem Fleisch;
  • Gekochtes Rindfleisch mit einer köstlichen weißen Sauce;
  • Gedämpftes Fischsoufflé;
  • Gedämpfte Fischkoteletts oder Fleischbällchen;
  • Gedämpftes Hüttenkäsesoufflé;
  • Frischer Hüttenkäse;
  • Gedämpftes Proteinomelett;
  • Zucchini oder Karottensoufflé;
  • Buchweizenbrei mit schleimiger Konsistenz;
  • Haferbrei aus zerkleinertem Haferflocken in Milch;
  • In Milch gekochte Fadennudeln;
  • Ofenauflauf mit Hüttenkäse und Nudeln;
  • Nudelpudding mit Fleisch.

Getränke werden durch Abkochungen von Beeren und insbesondere Hagebutten, Gelee, Apfelmousse, frisch mit Wasser verdünnten Säften und schwach gebrühtem Tee dargestellt.

Gastroenterologen empfehlen, vor dem Schlafengehen fermentierte Milchprodukte zu trinken, z. B. fettarmen Joghurt oder Kefir, sowie Produkte, die abführend auf das Verdauungssystem wirken: Karotten- oder Kürbissaft, gekochte oder frische Pflaumen.

Brot, fetthaltige und frittierte Lebensmittel, geräuchertes Fleisch, Fleisch- oder Fischbrühen und marinierte Produkte sind weiterhin verboten. Diejenigen mit einem hohen Fettanteil sind ausgeschlossen, darunter insbesondere Sahne und Sauerrahm. Radieschen, Zwiebeln, Radieschen und Knoblauch, die für ihren stechenden Geruch und hellen Geschmack bekannt sind, sind unerwünscht. Die Hauptbedingung ist die Ablehnung von alkoholischen Getränken.

Wenn Sie diese Diät sechs Monate lang nach einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse einhalten, ist eine signifikante Wiederherstellung der Organfunktion zu erwarten. Willenskraft und Disziplin wirken sich direkt auf den Erfolg der Genesung aus. Jede Abweichung von den ärztlichen Vorschriften kann zu neuen Anfällen und einer starken Verschlechterung der Gesundheit führen. Ein bisschen Verbotenes ist es wert, getragen zu werden, und alle oben genannten Bemühungen werden vergebens sein.

Pankreasdiät 5: chronische Pankreatitis

wie man mit chronischer Pankreatitis isst

Ältere Frauen haben häufig Zweifel, ob hormonelle Medikamente eingenommen werden können und ob sie mit der Bauchspeicheldrüse kompatibel sind. Laut Ärzten treten unter den Kontraindikationen keine Störungen des Verdauungssystems auf, was bedeutet, dass der Wirkstoff keine reizende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt hat.

Die allgemeinen Prinzipien einer chronischen Pankreatitis-Diät sind eine Erhöhung der Proteinmenge, die in Lebensmitteln konsumiert wird, während die Menge an Fetten, Zuckern und Kohlenhydraten verringert wird. Fettige und frittierte Lebensmittel, mit groben Ballaststoffen angereicherte Lebensmittel und ätherische Öle sind verboten. Es wird empfohlen, vitaminreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Die Ernährung ist immer noch fraktioniert, es gibt fünf bis sechs Mahlzeiten pro Tag, die Portionen sind klein.

Diät gegen Bauchspeicheldrüsenschmerzen: Tagesmenü

  • Zum ersten Frühstück essen sie fettarmes gekochtes Fleisch, Milchbrei und wenig gebrühten Tee, vorzugsweise ohne Zucker.
  • Das zweite Frühstück kann ein Omelett mit gedämpftem Eiweiß und Hagebuttenkoch sein. Es darf ein wenig mit Honig oder Zucker gesüßt werden, aber nicht mitreißen lassen.
  • Zum Mittagessen ist es ratsam, in Gemüsebrühe gekochte Suppe mit gehacktem Gemüse (Karotten, Kartoffeln, Zucchini) zu essen. Zum Beispiel kann aus gekochtem Fleisch ein Stroganoff vom Rind hergestellt werden, der mit etwas Kartoffelpüree serviert wird. Hausgemachtes Kompott aus gehackten Nüssen rundet das Essen ab.
  • Milchtee und mit Kalzium angereicherter Hüttenkäse sind ein großartiger Snack für Menschen mit chronischen Entzündungen der Bauchspeicheldrüse.
  • Zum Abendessen empfehlen Ernährungswissenschaftler Karottenpüree mit fettarmem gekochtem Fisch und Tee mit Milch.
  • Vor dem Schlafengehen ist ein Glas fermentierter Milchprodukte, zum Beispiel Kefir, ein Muss.

Diät bei Pankreaserkrankungen: Empfehlungen und Produkte

Zu den Suppen, die für eine chronische Pankreatitis zugelassen sind, gehören die sogenannten Vegetarier, die ohne Beteiligung von Fleisch oder Fisch ausschließlich auf Gemüse wie Kürbis, Zucchini, Kartoffeln und Karotten gekocht werden. Es ist erlaubt, Getreide (Haferflocken, Buchweizen oder Grieß) und Nudeln hinzuzufügen.

Mageres Fleisch und Geflügel umfassen Kaninchen, Truthahn, Kalbfleisch und Rindfleisch. Es ist unbedingt erforderlich, zuerst die Haut des Wildes und das Fleisch von Fett und Sehnen zu reinigen, wodurch das Fleisch fett wird. Das Fleisch wird gekocht oder gedämpft. Es wird in Stücke geschnitten und in Soufflé, Kartoffelpüree, Schnitzel oder Fleischbällchen eingerieben. Magerer Fisch kann in Stücke gekocht werden.

Milchprodukte mit Pankreatitis

Fermentierte Milchprodukte werden aufgrund ihres geringen Fettgehalts ausgewählt. Nicht saurer frischer Hüttenkäse, im Ofen oder im Slow Cooker gebackener Pudding, Sauermilchgetränke wie Joghurt oder Kefir sind erlaubt. Sahne und Sauerrahm sind jedoch ziemlich fettig, so dass sie nur zu Gerichten hinzugefügt werden können, aber nicht fertig verzehrt werden können. Wenn Ihr Arzt Käse in Ihrer Ernährung gutheißt, wählen Sie einen mit weniger Fett und ohne Gewürze.

Wenn es um Eier geht, sind die Eigelb immer noch vorsichtig. Seine tägliche Norm überschreitet nicht ein halbes gekochtes Eigelb und dann nur als Bestandteil eines Gerichts. Aber die Proteine ​​aus ein paar Eiern ergeben ein ausgezeichnetes Omelett, das bei einer entzündeten Bauchspeicheldrüse hilfreich ist.

Bei Getreide werden gehackte Brei von halbviskoser Konsistenz bevorzugt: Buchweizen, Grieß, Hafer und Reis, die während des Kochens im Verhältnis 1: 1 mit Milch und Wasser gegossen werden. Sie können auch köstliche Müsli-Puddings oder Eintöpfe machen. Das Hinzufügen von Nudeln und Nudeln ist erlaubt.

Zu den Getränken für eine anhaltende Remission gehört milder Tee mit Zitronenschnitz und etwas Zucker. Sie können ein wenig Milch hinzufügen, wenn Sie möchten. Säfte sind nur zu Hause erlaubt, da sie frei von Konservierungsstoffen, Aromen und Zusatzstoffen sind, die dem Geschäft eigen sind. Frisch gepresste Säfte werden mit Wasser verdünnt, um die Säurekonzentration zu verringern. Das Hinzufügen von Zucker wird nicht empfohlen. Beim Kochen von Kompotten werden Beeren, Früchte und Nüsse gerieben.

Bratäpfel sind die gesündesten frischen Früchte. Früchte und Beeren sollten sich reif und weich anfühlen und nicht sauer schmecken.

Trotz der Tatsache, dass chronische Entzündungen im Vergleich zur Ernährung bei akuter Pankreatitis für eine Vielzahl akzeptabler Lebensmittel bekannt sind, sind reichhaltige Fleisch- und Fischbrühen immer noch verboten. Pilze, scharfes und geräuchertes Essen, Gurken, Gurken, fetthaltige und gebratene Snacks sind in der Ernährung nicht erlaubt. Würste, Würste, Hülsenfrüchte, Konfitüren, das alles ist auch tabu. Gemüse wie Knoblauch, Kohl, Radieschen, Rüben, Gurken und Rutabagas bleiben trotz festgestellter Remission am Rande. Erfrischungsgetränke, Brötchen, Hartkäse, ungemahlenes Obst und Gemüse, Schokolade, Alkohol, Kaffee, Eis, Kakao, Paprika und Senf ergänzen die verbotene Liste.

Im Allgemeinen wird die fünfte Ernährungstabelle als die schonendste für Patienten mit Erkrankungen des Verdauungssystems angesehen. Die Leichtigkeit des Kochens und die Vielfalt der zugelassenen Produkte machen die Ernährung nicht nur bei Gastroenterologen, sondern auch bei allen, die abnehmen möchten, äußerst beliebt.